Dienstleistungen

Mit Rapid Prototyping fertigen wir Prototypen, Vorserien und Kleinserien für Sie. Unsere Dienstleistungen:

Stereolithographie (SLA-Modellbau)

Mittels Stereolithographie fertigen wir für Sie hochgenaue Prototypen als Design- oder Urmodell. Exzellente Ergebnisse hängen in diesem Technologiebereich unmittelbar vom Know-how des Anwenders ab. Die Stereolithographie generiert Modelle direkt aus 3D-CAD-Daten und ist eine Basis-Technologie für Abformprozesse wie z.B. den Vakuumguss.

Selektives Lasersintern (SLS)

Lasersintern ist in der Entwicklungsphase der erste Schritt zu Fit & Function-Bauteilen (Funktionsbauteilen) zum ersten und schnellen Verbauen und Testen. Mittlerweile nutzt auch der Architekturmodellbau die außergewöhnlichen Fähigkeiten dieser Technologie.

Diese Technik hat sich so weiterentwickelt, dass man damit inzwischen auch in die Fertigung geht:

Rapid Manufacturing mit Lasersintern

Lasersintern ist ein generatives Schichtbauverfahren, mit dem wir hochkomplexe Produkte flexibel und schnell aus einem Stück produzieren. In klassischen Verfahren bestehen solche Produkte generell aus diversen Bauteilen, was die Fertigung teuer und aufwändig macht. Bei geringeren Stückzahlen ist Lasersintern hier mehr und mehr die kosteneffektive Alternative. Der Fortschritt, der durch Lasersintern ermöglicht wird, realisiert sich im Rapid Manufacturing durch die stetige Vergrößerung des Bauraums, die Optimierung der Fertigungsqualität und die konstante Materialentwicklung. Das Ergebnis ist eine deutliche Steigerung der produzierten Stückzahlen.

Lasersintern als Ausgangstechnologie von Gießereianwendungen

Bei der Fertigung metallischer Prototypen setzen wir Lasersinter-Verfahren erfolgreich als Ausgangstechnologie ein. So wird z.B. ein Lasersinter-Modell aus Polystyrol produziert, das in der Feingießerei zur Erstellung einer Keramik-Form dient. Nach dem Ausbrennen des Polystyrol-Modells können im Folgeschritt Guss-Prototypen gefertigt werden.

Vakuum- Polyamidguss (PA)
Vakuumguss von Polyurethan-Giessteilen(PU)

in verschiedenen Farben, Formen und Härtegraden

Auf der Basis von Stereolithographieteilen werden Modelle und Prototypen im Vakuumguss gefertigt, die seriennahe Qualitäten aufweisen, ohne bereits aus dem entsprechenden Material hergestellt zu sein. Die Vakuumguss-Technologie eignet sich hervorragend zur günstigen Produktion filigraner Objekte sowie kleiner Testauflagen von 15 bis 20 Stück in PU-Kunststoff.

Ob verschiedene Farben, 2- Komponenten (2-K) Bauteile, optisch transparente Eigenschaften oder fein strukturierte Oberflächen – all dies ist jederzeit realisierbar. Zudem setzen wir Vakuumguss als Vorstufe für die Produktion von Metallprototypen ein.

Die Silikonformen werden in diesem Fall mit Wachs ausgegossen.

Das generierte Wachsmodell dient zur Herstellung einer Keramikform, mit der im folgenden Feingussverfahren Guss-Prototypen entstehen. Beim Polyamidguss entstehen in kurzer Zeit hochwertige und seriennahe Gießteile mit sehr guten thermoplastischen Eigenschaften wie bei seriennahen Kunststoffen. Die über dieses Verfahren hergestellten Teile oder Baugruppen können als Prototypen oder Kleinserien für Dauerbelastungen eingesetzt werden.

Das Polyamid (Nylon) wird oft als Alternative für herkömmliche PU-Vakuumgießteile verwendet.

Gründe dafür sind die guten mechanischen und thermischen Eigenschaften. Der Vakuumguss ist ein Gießverfahren, um aus Abformmodellen nach Herstellung einer Silikonform Gießteile aus Polyurethan (PU)-Gießharz schnell und kostengünstig herzustellen. Eine Vielzahl von Abgussteilen können aus einer Silikonform hergestellt werden. Das Angebot an Gießharzen ist sehr umfangreich, nahezu jeder später verwendete Serienwerkstoff kann in Einzelstücken oder Kleinserien nachgebildet werden.

Transparente, glasfaserverstärkte, durchgefärbte oder Gummi-Materialien können eingesetzt werden, so dass in Verbindung mit einer entsprechenden Oberflächenveredelung bereits ein sehr originalgetreues Modell entsteht. Ebenso können Norm- und Formteile (z.B. Lagerbuchsen, Gewindebolzen, Kontakt- oder Leitelemente) während des Abgussvorganges gleich mit vergossen werden.

CNC-Bearbeitung

Durch den Einsatz moderner Steuerungstechnik werden Kunststoff und Metallbauteilemit hoher Präzision auch für komplexe Formen (Formenbau) und Hinterschneidungen mechanisch von uns nachbearbeitet.

Sie haben Fragen?

Haben Sie Fragen zum Feinguss, Aluguss, Aluminum gießen, Rapid Prototyping, Formguss, Formenbau, Laser Sintern, möglichen Prototypen oder Kleinserien? Gern beraten wir Sie persönlich zu den verschiedenen möglichen Fertigungsvarianten.

Bitte kontaktieren Sie uns telefonisch: 030 / 92 70 39 – 0
Oder schicken Sie uns einfach eine E-Mail. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Online Anfrage

Ihr vollständiger Name

Ihre E-Mail

Ihre Telefonnummer

Ihr Unternehmen

Ihre Nachricht

info@kunststoffguss-berlin.de

+49(0)30 927039-39

www.kunststoffguss-berlin.de